|   Allgemein, Professionals, Startseite  |   2 Kommentare

Review zur bauma 2016: innovative & funktionale Trends für mehr Sicherheit und Effizienz

Gewaltige Maschinen und haushohe Kräne formten das Panoramabild rund um das Gelände der Messe Riem in München. Denn vom 11. bis 17. April 2016 hieß es wieder: „Willkommen auf der bauma 2016“. Auf einer Gesamtausstellungsfläche von 605.000 m2 stellten über 3.423 Aussteller aus über 58 Ländern ihre neuesten Baumaschinen, Baufahrzeuge, Baugeräte und Produkte vor. Die Weltleitmesse präsentierte die Trends und neusten Entwicklungen u.a. für großformatige Baumaschinen. Doch gerade die innovativen, kleinformatigen Lösungen rund um die bauma-Trendthemen Sicherheit und Effizienz waren einen Besuch wert. Neben vernetzten und digitalisierten Steuerungen sorgten die praktischen Fahrzeugzubehör-Entwicklungen auf dem Markt für Aufsehen. Hervorzuheben sind die richtungsweisenden Entwicklungen rund um Fahrzeugsicherheit der AL-KO Fahrzeugtechnik, über die Sie in folgender Review alles erfahren:

 

Guter Stand für Nutzfahrzeug und -anhänger: Der Untelegkeil

Am Nutzfahrzeug und Nutzanhänger sind Unterlegkeile nicht nur ein wichtiges Utensil, um den Anhänger gegen Wegrollen zu sichern. Sie sind bei schwereren Fahrzeugen sogar Pflicht. Der neue, innovative Unterlegkeil UK 36 KL zum Beispiel ist mehr als nur eine Sicherungsvorrichtung. Durch seinen integrierten Griff liegt der ergonomisch durchdachte Unterlegkeil_UK 36 KLUnterlegkeil gut in der Hand und lässt sich daher im Einsatz leichter und sicherer als herkömmliche Unterlegkeile bedienen. Mit dem passenden Halter kann der Unterlegkeil bei Nichtgebrauch wie vorgeschrieben verstaut werden. Selbstverständlich ist AL-KO auch hier der Anforderung nachgekommen, dass der neue UK 36 KL (K steht für Kunststoff und L für Leichtgewicht) im bestehenden AL-KO Halter HA 36 St geparkt werden kann. Ein Wechsel von der bestehenden auf die neue Variante – bei selber Traglast von 1600 Kilogramm pro Keil konnten etwa 25 Prozent Gewicht eingespart werden – problemlos möglich. Wann der Unterlegkeil zum Einsatz kommt erfahren Sie hier LINK http://blog.alko-tech.com/4-tipps-zum-sicheren-be-und-entladen-von-anhaengern/

 

 


Mit AL-KO gekuppelt ist sicher gefahren: das neue Kupplungssystem

Gekuppelt wurde auf der Bauma ebenfalls – und zwar auf hohem Niveau: Beste Ergonomie und Funktionalität sowie Innovationen für mehr Sicherheit vereint die neue Kupplungsgeneration von AL-KO für gebremste AL-KO auf der bauma 2016Anhänger bis 2.700 Kilogramm. Die neu entwickelten Kupplungen AK 161 und AK 270 sind aktuell bereits in der Nachrüstung bzw. im Ersatzbedarf verfügbar. Ab Juli 2016 beginnt die Lieferung der bereits fertig an die Auflaufeinrichtung montierten Kupplungen an die Anhängerhersteller. Eine deutlich optimierte Ergonomie bietet der dreiteilige Handgriff. Er besteht aus einem soliden Metallkern mit einem ergonomisch geformten 2K-Kunststoffüberzug (Soft-Touch), der sich aus zwei Komponenten zusammensetzt. Der obere schwarze Bereich des Handgriffs besteht aus einem härteren Kunststoff, der untere rote Bereich aus einem weicheren. Dadurch liegt die Hand noch enger am Griff an, was eine bessere und präzisere Bedienung ermöglicht. Denn das ergonomisch ausgeformte Griffende dient gleichzeitig als Abrutschsicherung.

 

 

Nur was wirklich passt, darf angekuppelt werden: Das neue Plus an Sicherheit

Kupplunssystem_AK 161 und AK 270Ein Plus an Sicherheit durch ein einzigartiges, innovatives Sicherheitsfeature: Den AL-KO Ingenieuren ist es gelungen, einen patentierten Scheinverriegelungsschutz umzusetzen, die ein nicht korrektes Ankuppeln nahezu unmöglich macht. Das Prinzip: Erst wenn die Kugelkupplung des Anhängers auf der Anhängevorrichtung des Pkw korrekt aufliegt, wird der innenliegende Sicherungshebel betätigt. Erst jetzt nimmt der Handgriff die horizontale Position ein und signalisiert, dass eine sichere Verbindung hergestellt ist. Nun kann die Kupplung sicher verriegelt werden. In der geschlossenen Stellung wird durch die Kugel der Anhängevorrichtung zusätzlich die grüne Sicherheitsanzeige herausgedrückt und dadurch sichtbar – ein klares Signal an den Bediener: Zugfahrzeug und Anhänger sind korrekt und damit sicher verbunden, die Fahrt kann beginnen.

Als einfach und komfortabel ablesbar präsentiert sich die Verschleißanzeige, die gut sichtbar an der Seite der Kugelkupplung integriert ist. Im angekuppelten Zustand lässt sich so auf einen Blick erkennen, wie die Anhängevorrichtung am Pkw oder die Kugelkupplung am Anhänger beschaffen ist. Bei AL-KO zählt zur Standardausstattung jeder AK 161 und AK 270 ein Soft-Dock. Er dient als Schutz gegen Kratzer am Zugfahrzeugs und gleichzeitig auch als Schutz vor Schienbein-Verletzungen. Darüber hinaus bietet AL-KO ein integrierbares Druckschloss als Zubehör an. Diese Diebstahlsicherung, die sowohl im an- wie abgekoppelten Zustand eingesetzt werden kann, sorgt für einen wirksamen Schutz gegen den schnellen, unbefugten Zugriff.

 

Weitere Informationen rund um Fahrzeugsicherheit erfahren Sie unter www.al-ko.com/de/fahrzeugtechnik

Quelle von Header-Foto: Messe München

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.