|   Professionals, Startseite  |   Kommentar schreiben

Gut zu wissen: Die Vorteile von Kofferfahrzeugen

Kastenwagen oder Kofferfahrzeug? Eine Frage, die sich viele Unternehmen vor der Anschaffung eines Transportfahrzeugs stellen. Häufig wird die vermeintlich günstigere Lösung Kastenwagen gewählt, weil die Anschaffungskosten geringer sind. Wir haben für Sie Aspekte und Vorteile recherchiert, die wichtig sind, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Was ist ein Kofferaufbau?

Kastenwagen dienen oft als Lieferwagen, werden aber auch von Handwerkern und für andere Einsatzzwecke genutzt.  Diese Fahrzeuge werden als Werkslösung der Hersteller angeboten und sind für viele Nutzer eine gute Wahl. Kastenwagen haben aber auch Nachteile: So reduziert die Form mit geschwungenem Heck und geneigten Seitenwänden das mögliche Ladevolumen. Zudem erschwert oder verhindert das geschwungene Heck eine Beladung über eine Rampe. Ladevorgänge sind aufwändiger, der Zeitbedarf für das Be- und Entladen ist erhöht. Nachteile, die mit einem Kofferaufbau vermieden werden.

Kofferfahrzeug: Ein Plus in vielerlei Hinsicht
Im Hinblick auf Nutzmasse, Nutzvolumen und Funktionalität bieten Leichtbaukoffer verglichen mit Kastenwagen mitunter erhebliche Vorteile. Diese Vorteile sind dann betriebskostenrelevant. Profitipp: Einen bedeutenden Nutzmassevorteil wird beim Kofferfahrzeug durch die Verwendung von einem Leichtbaukoffer plus -chassis erzielt. Unternehmen, die Ladebordwände nutzen, können bei Leichtbautiefrahmen ergänzend deutlich mehr als 100 kg Nutzmasse gewinnen, wenn der Koffer mit einer Federrampe statt Ladebordwand genutzt wird. Ladebordwände haben aber  nicht nur Gewichtsnachteile: Technische Prüfungen im Jahresrhythmus und technische Störungen verursachen Stillstandzeiten und damit erhöhte Betriebskosten.

Je nach Branchenanforderungen spielt Hygiene eine entscheidende Rolle. So müssen z. B. Lebensmitteltransporte HACCP-konform sein. HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) meint die Gefahrenanalyse kritischer Lenkungspunkte im Hinblick auf alle Stufen der Zubereitung, Verarbeitung, Herstellung, Verpackung, Lagerung, Beförderung, Verteilung, Behandlung und des Verkaufs von Lebensmitteln. So ist beim Transport sicherzustellen, dass Lebensmittel bspw. mit Flugrost, Holzsplittern oder Abplatzungen von ungeeigneten Oberflächen nicht kontaminiert werden. Selbstverständlich können Kastenwagen so ausgekleidet werden, dass man Lebensmittel transportieren darf, allerdings sind diese Maßnahmen oft überproportional teuer.

Setzen Sie auf die richtige Basis: Expertenwissen und ein AL-KO Chassis

Die finale Wahl des passenden Fahrzeugs sollte stets individuell überdacht werden. Daher lohnt es sich,  sinnvolle Fahrzeugkonzepte z. B. mit den Experten der AL-KO Fahrzeugtechnik oder den kooperierenden Aufbauherstellern zu besprechen. Ein AL-KO Chassis als Basis ermöglicht individuelle Aufbauten. Doch innovativer Leichtbau bei Nutzfahrzeugen bietet mehr: die Kombination aus höchster Nutzmasse, bester Funktionalität, nötiger Fahrsicherheit, hervorragendem Fahrkomfort und optimierter Betriebskosten.

Transporter mit AL-KO Chassis bieten mehr Möglichkeiten. Fahrzeugbetreiber profitieren von mehr Effizienz und senken die Betriebskosten. Eigene Vorstellungen zur Fahrzeuggestaltung werden bestmöglich realisiert. Absenkbare Niederflurchassis gestatten außerdem einen tiefen Einstieg und einen ebenen Ladeboden ohne störende Radkästen. So wird ergonomisches und effizientes Laden ermöglicht und das Nutzvolumen spürbar erhöht – und das mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 4,6 Tonnen. Damit eignet sich dieses Konzept hervorragend für zahlreiche Branchenlösungen – etwa für Bäcker, Caterer, Garten- und Landschaftsbauer, Zusteller, Autotransporteure, Stadtwerke und Kommunen. Kostensenkung lautet das Motto, das auch Betreiber kleinerer Flotten betrifft. Wesentliche Hebel sind gegebenenfalls die Verkleinerung des Fuhrparks, die Einsatzeffizienz und der reduzierte Kraftstoffverbrauch. Die sich daraus ergebende CO2-Reduzierung gewinnt vor allem für umweltbewusste und nachhaltig orientierte Unternehmen immer mehr an Bedeutung.

Achtung: Beachten Sie stets die gesetzlichen Vorgaben, z. B. welche Führerscheinklasse notwendig oder was bei der Ladungssicherung per Gesetz zu berücksichtigen ist. Wichtig ist auch, dass Sie die Nutzmasse und das Nutzvolumen nicht überschreiten.

Weitere Informationen und Möglichkeiten, Ihr Nutzfahrzeug bzw. Ihren Fuhrpark aufzurüsten und Fahrsicherheit und Komfort zu erhöhen, finden Sie unter http://www.al-ko.com/de/fahrzeugtechnik/nutzfahrzeuge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.