|   AL-KO Caravaning, Startseite  |   2 Kommentare

Mehr Mobilität auf Reisen: Fahrradträger für Wohnmobile und Kastenwagen

Ob für kurze Fahrten über den Campingplatz, kleinere Erledigungen im nächstgelegenen Ort oder ausgiebige Touren – wer sein Fahrrad mit auf die Reise nimmt, bleibt am Urlaubsort mobil und flexibel und tut gleichzeitig noch etwas für Gesundheit und Umwelt.

Um die Räder oder E-Bikes jedoch sicher ans Ziel zu bringen, bietet die AL-KO Tochtermarke SAWIKO eine Reihe an Trägersystemen an, bei denen für nahezu jede Kombination die richtige Lösung zu finden ist:

HECKTRÄGER

BASIC

Das günstigste Modell aus der Heckträger-Familie von SAWIKO ist der BASIC. Auf ihm finden vier Räder oder ein leichtes Kraftrad bis 100 Kilogramm Platz.

VARIO

Vier Räder oder bis zu zwei Räder und ein Roller können mit dem VARIO bequem transportiert werden, der über eine Nutzlast von 150 Kilogramm verfügt. Und das Beste daran: Der Träger ist werkzeuglos montierbar und kann bei Nichtnutzung einfach hochgeklappt werden.

VELO III

Der VELO III leistet Großes, denn mit seiner Nutzlast von immerhin 80 Kilogramm ist er auch für E-Bikes hervorragend geeignet. Wie beim VARIO ist die Plattform beim VELO III klappbar und platzsparend.

MIKRO II

Bis zu vier Fahrräder oder einen Roller kann der MIKRO II, die Weiterentwicklung des beliebten Klassikers, aufnehmen. Die Nutzlast liegt hier bei 120 Kilogramm – perfekt also für die meisten 125er Roller!

LIGERO III

Im LIGERO III wurden die Vorgänger LIGERO I und II zusammengefasst und erweitert. Auf diesem leichten Aluminiumträger können bis zu drei Fahrräder oder ein Roller und zwei Räder mit auf Reisen gehen. Die Nutzlast ist in der neuen Ausführung auf 150 Kilogramm gestiegen. Und: Der LIGERO III ist teleskopierbar auf maximal 821 mm. Dadurch ist er sehr variabel einsetzbar.

AGITO 120

Bis zu 120 Kilogramm kann der AGITO 120, ein speziell für Kastenwagen entwickelter Heckträger, aufnehmen. Damit lassen sich bis zu vier Räder oder E-Bikes, aber auch ein leichter Roller mühelos transportieren. Das Besondere an diesem Aluminium-Trägersystem: Die Hecktüren bleiben auch im beladenen Zustand stets zugänglich, da der AGITO komplett schwenkbar ist.

 

FUTURO E-Lift

Den Kastenwagen-Heckträger Futuro gibt es jetzt auch mit E-Lift. Damit kann die Plattform zum Be- und Entladen mit einem 12-Volt-Motor elektrisch nach oben und unten gefahren werden, was die Bedienung noch einfacher und komfortabler macht. Der schwenkbare Hauptbügel erlaubt auch im beladenen Zustand den freien Zugang zu den Hecktüren. Sokönnen wichtige Staufächer beziehungsweise Ver- und Entsorgungseinrichtungen im Heck eines Kastenwagens bequem erreicht  werden. Die klappbare und arretierbare Transportplattform des Futuro ist ausgelegt für den Transport von maximal drei Fahrrädern (oder zwei E-Bikes).

 

AGITO Van

Der neue Heckträger AGITO Van wurde speziell für die Fahrzeugklasse der CamperVans entworfen. Der Heckträger mit einer Nutzlast von 60 Kilogramm lässt sich mit verschiedenen Rüstsätzen ganz auf die individuellen Bedürfnisse konfigurieren. So bestehen Möglichleiten, den Träger auf den Transport von 3 Fahrräder aufzurüsten, oder eine Transportbox zu montieren. Darüber hinaus kann ganz einfach an der Basistraverse eine starre oder abnehmbare Anhängevorrichtung nachgerüstet werden.

 

KAWA II

Der Tausendsassa unter den Heckträgern: Mit seinem modularen Aufbau ist der KAWA II überaus vielseitig einsetzbar. Ganz gleich ob Räder, Roller oder eine Kombination aus beidem – der KAWA II bietet für sämtliche Einsatzbereiche die passende Lösung und kann bei Bedarf sogar von 150 auf 200 Kilogramm „aufgelastet“ werden.

 

ANHÄNGER

TRAIGO 500

Wenn es noch etwas mehr sein darf, steht der TRAIGO 500 mit seinen 350 Kilogramm Zuladung bereit. Dank der variablen Rüstsätze können hier nach Belieben bis zu vier Räder oder E-Bikes, aber auch Roller und sogar Motorräder transportiert werden. Mit seinem geringen Leergewicht von nur rund 150 Kilogramm ist er sehr einfach zu handhaben

WHEELY

Der WHEELY ist die universellste Lösung für den Zweirad-Transport. Er bietet Platz für bis zu acht Fahrräder und eignet sich damit perfekt für Großfamilien oder Gruppenreisende. Außerdem kann er mit einer riesigen Palette an Zubehör erweitert werden – zum Beispiel einer Planenbox, stabilen Bordwänden oder Rüstsätzen für Krafträder (sogar Dreiradroller!). Der kleine, wendige Aluminium-Anhänger besitzt ein Eigengewicht von 215 Kilogramm und ist in den Varianten 750 Kilogramm ungebremst oder 950 Kilogramm gebremst erhältlich. Wird er gerade mal nicht gebraucht, lässt er sich kippen und platzsparend auf 2 Quadratmetern Fläche verstauen.

2 Kommentare

  1. Johann Haider

    Hallo, hätte eine Frage,
    ich habe bei meinem Wohnmobil einen Sawiko Träger Mikro mit einer Belastbarkeit von 120kg montiert, kann man den Träger auf 140kg auflasten.
    Danke für Ihre Antwort

    Antworten
  2. Christiane Breul Beitragsautor

    Hallo Herr Haider,

    besten Dank für Ihre Nachricht. Der Sawiko Träger Mikro ist ein Träger bis 120kg, dieser ist so geprüft. Leider ist eine Auflastung nicht möglich.

    Viele Grüße
    Ihr AL-KO Social Media-Team

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.